redline


Unser Verein
Das Team der Geschäftsstelle
 

Die Geschäftsstelle des Vereins Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e. V. hat ihren Sitz in Potsdam.  

Die Geschäftsführung wird auf Vorschlag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung berufen.  

Geschäftsführerin: Beate Günther  

Beate Günther
Beate Günther
Geschäftsführerin,
Projektleitung
Tel.: (0331) 20 11 574
Fax:  (0331) 20 10 999
Mobil: (0152) 092 808 12
E-Mail: guenther@netzwerkzukunft.de
 

Henry Biebaß
Projektkoordinator,
Büroleitung
Tel.: (0331) 20 11 679
Fax:  (0331) 20 10 999
 
E-Mail: biebass@netzwerkzukunft.de
 
Henry Biebaß
Lothar Kliesch
Lothar Kliesch
wissenschaftlicher Mitarbeiter,
Qualitätsmanagment, Öffentlichkeits-
arbeit zum Berufswahlpass
(abgeordneter Lehrer)
Tel.: (0331) 20 11 592
Fax:  (0331) 20 10 999
 
E-Mail: kliesch@netzwerkzukunft.de
 

Birgit Holzapfel
Koordination, Vernetzung und
Beratung der regionalen
Arbeitskreise Schule-Wirtschaft
(abgeordnete Lehrerin)
Tel.: (0331) 20 11 594
Fax:  (0331) 20 10 999
 
E-Mail: holzapfel@netzwerkzukunft.de
 
Birgit Holzapfel
Bozena Kummer
Bozena Kummer
pädagogische Mitarbeiterin,
Vertrieb Berufswahlpass
Tel.: (0331) 20 11 593
Fax:  (0331) 20 10 999
 
E-Mail: kummer@netzwerkzukunft.de
 

Thoralf Marks
Projektkoordination "Netzwerk
Schule-Wirtschaft Ostdeutschland"
Tel.: (0331) 20 11 594
Fax:  (0331) 20 10 999
Mobil: (0174) 696 11 11
E-Mail: marks@netzwerkzukunft.de
 
Toralf Marks
Carmen Mehlis
Carmen Mehlis
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
(abgeordnete Lehrerin)
Tel.: (03371) 614 329
Mobil:  (0175) 598 30 19
 
E-Mail: mehlis@netzwerkzukunft.de
 

Ekkehard Skirl
Koordination EDV-gestützte
Fortbildungen und Administrator
für das Berufswahlpassforum
(abgeordneter Lehrer)
Tel.: (0331) 20 11 592
Fax:  (0331) 20 10 999
Mobil: (0176) 944 37 684
E-Mail: skirl@netzwerkzukunft.de
 
Ekkehard Skirl
spacer

Die Aktivitäten des Netzwerk Zukunft werden unterstützt durch die Mitglieder des Vereins.

     

Investition in Ihre Zukunft
 
Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg aus Mitteln des Landes Brandenburg und des Europäischen Sozialfonds des Landes Brandenburg

   
redline